Stationäre Altenhilfe  

Hier finden Sie spezifische Informationen und Angebote zu folgenden Schwerpunktthemen der Stationären Altenhilfe: 

Arbeitszeit- und Dienstplangestaltung 

Situation

In der stationären Altenhilfe besteht eine wesentliche Aufgabe darin, das zur Verfügung stehende Personal optimal und unter Beachtung der Kosten einzusetzen. Der Zusammenhang zwischen Pflegeerlösen und dem Personaleinsatz in der Pflege ist zu gewährleisten. Die Leistungserbringung und damit die wesentlichen Kosten der Einrichtung werden durch den effizienten Einsatz von Personal gesteuert. Die monatliche Dienstplangestaltung hat nicht nur für das Qualitäts- und Kostenmanagement, sondern auch für die Mitarbeiter eine große Bedeutung. Hier besteht ein Spannungsfeld zwischen Kostenbegrenzung, Qualitätszielen und den individuellen Wünschen der Mitarbeiter.  

Angebot

Die DIOMEDES entwickelt gemeinsam mit Ihren fachkompetenten Mitarbeitern vor Ort, eine flexibles und praxisorientiertes Konzept zur refinanzierten Arbeitszeit- und Dienstplangestaltung. Dies wird in Form der Arbeit in einer gemeinsamen Projektgruppe erfolgen. Hierbei sind die Bedürfnisse der Bewohner und der Mitarbeiter ebenso zu berücksichtigen wie die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Ansprüche an die Qualität. Grundlage bildet die Wirtschaftlichkeit in Bezug auf die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel für die Personalausstattung.

Nutzen

Idealerweise wird durch eine Neugestaltung der Arbeitszeit- und Dienstplangestaltung und ggf. organisatorischer Änderungen eine Reduzierung des Personaleinsatzes in der Höhe erreicht, dass der Personaleinsatz dem refinanzierten Stellenplan entspricht. Alternativ ist eine Mindestbesetzung zu ermitteln. Durch die stringente Beachtung des Nettoprinzips erfolgt der Personaleinsatz im Rahmen der Erlöse und nicht refinanzierte Überstunden gehören der Vergangenheit an.

          nach oben

  

Prozessoptimierung

Situation

Selbst Einrichtungen, die schon in der Vergangenheit ihre Strukturen und Abläufe erfolgreich optimiert haben und wirtschaftlich stabil waren, werden immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt, um auch in Zukunft erfolgreich am Markt bestehen zu können.

Viele Einzelmaßnahmen wurden umgesetzt, die dem Abbau von Kosten und einer Erhöhung der Effizienz dienen (z.B. Veränderungen im Leistungsspektrum, Ausgliederungen, Controlling, Vergütungsstrukturen, Reorganisation des Einkaufs usw.). Während hier immer wieder neue Themen aufkommen, beeinflussen diese Einzelmaßnahmen, die zeitversetzt und oft unvernetzt auf unterschiedlichen Hierarchieebenen in verschiedensten Bereichen durchgeführt wurden oder werden, letztlich die gewachsene Unternehmenskultur einer Organisation nur begrenzt. Im Hinblick auf die Entwicklung von ausgeprägter Veränderungskompetenz, einem hohen Vernetzungsgrad innerhalb der Organisation sowie der Schaffung einer hochgradig prozessorientierten Organisationsform, in denen hierarchie- und professionsübergreifende Lösungen im Sinne der Gesamtorganisation erarbeitet werden, stoßen klassische Veränderungsinstrumente an ihre Grenzen.

Veränderung muss zukünftig effektiver werden, was z.B. bedeutet, dass eine Organisation „befähigt“ wird, sich verändernden Rahmenbedingungen aus eigener Kraft und kontinuierlich anzupassen.

Angebot

  • Prozessmanagement & Reorganisation
  • Aufbau einer schlanken Organisation nach Lean Management Prinzipen
  • Aufbau- und Weiterentwicklung von Qualitätsmanagementsystemen

Nutzen

Eine substanzielle Verbesserung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und damit der Zukunftsfähigkeit einer Einrichtung erreichen wir gemeinsam mit unseren Kunden durch die übergreifende Vernetzung von Strukturen und Prozessen sowie deren Optimierung und die sichere Bewältigung von Veränderungsprozessen.

Die Effizienz, Kosten, Qualität und die Transparenz der betrieblichen Abläufe werden dabei nachhaltig verbessert und die Mitarbeiter werden befähigt, ein professionelles Prozessmanagement selbständig zu führen und eine nachhaltig in der Kultur verankerte Veränderungsbereitschaft und Veränderungskompetenz werden erzeugt. 

           nach oben

 

 Informations- und Steuerungsinstrumente

Situation

In Einrichtungen der stationären Altenhilfe sind schwankende Belegungssituationen und daraus resultierende schwankende Erlöse eine permanente Herausforderung. Zeitnah müssen im operativen Tagesgeschäft Entscheidungen getroffen werden. Oftmals sind dazu aber aufwändige Abstimmungsprozesse notwendig, bzw. es fehlt die zuverlässige Entscheidungsgrundlage. Für Berichte an Aufsichtsgremien entsteht u.U. ein hoher personeller und zeitlicher Aufwand, der mit dem tatsächlichen Nutzen dieser Erarbeitungen in keinem Verhältnis steht.

Angebot

Die DIOMEDES entwickelt gemeinsam mit Ihren fachkompetenten Mitarbeitern vor Ort, individuelle und praxisorientierte Informations- und Steuerungsinstrumente für Ihre Einrichtung und nach Ihren Bedürfnissen. Dabei können optional alle oder ausgewählte Bereiche erarbeitet werden. Je nach Empfängerebene können unterschiedliche Detailierungsgrade abgebildet werden und zwischen reiner Information und echter Steuerungsgrundlage unterschieden werden. Elemente sind z.B. die Umsetzung einer praxisgerechten Kosten- und Leistungsrechnung sowie Instrumente für das strategische und das operative Controlling. Für die Entscheidungsträger in den Einrichtungen existieren Informationen und Instrumente zur innerbetrieblichen Steuerung.

Nutzen

Ein wirklich praxisorientiertes System der Informations- und Steuerungsinstrumente versetzt die einzelnen Organisationsbereiche in die Lage - nach Vorgaben der Geschäftsführung oder zwischengelagerter Ebenen -  im operativen Geschäft fundierte, zeitnahe Entscheidungen zu treffen, die mit dem kommunizierten Gesamtkontext des Unternehmens abgestimmt sind. Aufwändige Abstimmungsprozesse entfallen und eine straffe und effiziente Organisation und Führung in Ihrem Unternehmen ist möglich. Abgestimmte Informationspflichten an Aufsichtsgremien sind weitgehend standardisiert und erfordern i.d.R. keinen hohen Aufwand.

          nach oben

 

Personal 

Situation:

Seit geraumer Zeit befindet sich die Sozialbranche in massivem Umbruch. Rechtliche
Rahmenbedingungen sind brüchig geworden und auf die einzelnen Mitarbeiter und
Mitarbeiterinnen kommen immer größere Herausforderungen zu. Dies bedeutet für die
Personalarbeit neue Themen und Ansprüche. Vor diesem wirtschaftlichen und
fachlichen Hintergrund sind Träger, Einrichtungen und Dienste in besonderer Weise auf
qualifiziertes und motiviertes Personal angewiesen. Die Personalarbeit bewegt sich
dabei auf einem Markt, in dem es immer weniger Fachkräfte gibt, die in ihrer
Qualifikation direkt optimal auf das Anforderungsprofil passen.

Professionelle Suche und Entwicklung des Personals an der jeweiligen Position
beschreiben dabei die Herausforderung und manchmal das Dilemma heutiger
Verantwortungsträger im Sozialwesen.

In diesen anspruchsvollen Aufgaben leisten wir Ihnen Unterstützung.

Angebot:

  • Strategie- & Prozessberatung im Personalbereich
  • Personalberatung
  • Personal- und Führungskräfteentwicklung
  • Vergütungsberatung
  • Erfolgskontrolle
  • Outplacement
  • Fort- und Weiterbildungsangebote

Nutzen:

Personalarbeit gestalten wir mit unseren Kunden werteorientiert, verantwortungsvoll und erfolgreich. Die Menschen der Organisation, die wir beraten, wollen wir überzeugen und für notwendige Veränderungen der Strukturen und Prozesse aktiv gewinnen.

Damit unsere Kunden aus unseren Leistungen nachhaltigen Nutzen gewinnen können, beraten wir umfassend, professionell, systematisch und systemisch:

Umfassend bedeutet, dass wir unsere Kunden in allen wichtigen Aufgaben der Personalarbeit unterstützen und begleiten können: Von der Suche nach geeignetem Personal, über die Entwicklung und Führung bis zur Gestaltung des Ablöseprozesses.

Professionell heißt aus einem fachlich höchst qualifiziertem Hintergrund zu arbeiten, der mit breiter Anwendererfahrung kombiniert ist und ständig wissenschaftlich reflektiert wird.

Systematisch ist unsere Unterstützung, weil wir an Ihren Prioritäten orientiert mit Ihnen nachvollziehbare und logische Vorgehensweise entwickeln und diese in einzelnen definierten Prozessschritten umsetzen.

Systemisch heißt die Organisation mit ihrer Historie wahrzunehmen und die Menschen, Prozesse und Kommunikationsformen in ihrem Zusammenspiel zu verstehen, damit Veränderungen und Neues gut aufgenommen werden können.

          nach oben

 

Strategie

Strategieentwicklung- und umsetzung – ohne Ängste und Grabenkämpfe sicher zum Ziel

Situation:

Die größten Hemmnisse für erfolgreiche Veränderungsprozesse in sozialwirtschaftlichen Organisationen sind Ängste, daraus resultierende Blockadehaltungen und das Beharren auf Standpunkten.

Angebot:

Wir haben über viele Jahre eine fast revolutionäre Methodik zur gemeinsamen Erarbeitung einer organisationsspezifischen Zielstellung und Umsetzungsstrategie entwickelt.

Die Stärke unserer Vorgehensweise beruht darauf, dass sie alle wichtigen Mitarbeiter und Führungskräfte unabhängig von der hierarchischen Ebene der Organisation – bei Notwendigkeit auch externe Beteiligte – von Beginn an in die Erarbeitung der Zielstellung einbezieht. Es wird eine kreative Stimmung geschaffen, in der eigene Standpunkte infrage gestellt und gemeinsame Zielsetzungen und Wege zu ihrer Umsetzung entwickelt werden.

Nutzen:

In einem dynamischen Prozess des Informations- und Gedankenaustausches werden unterschiedliche Erfahrungen, Wissensinhalte und Interessen in kürzester Zeit zusammengeführt. An die Stelle langwieriger Grabenkämpfe um die Sicherung der eigenen Position wird die Fähigkeit gesetzt, mit anderen effektiv und unter Minimierung von Reibungsverlusten zusammenzuarbeiten. Ein Beharren auf Standpunkten ist aufgrund der angewandten Methodik nicht mehr möglich.

Es wird bei Entwicklung und Umsetzung von allen Beteiligten auf Augenhöhe kooperiert – die bestmöglichen Lösungen für die Organisation sind das Ergebnis. 

          nach oben

 

Sanierung

Situation

Durch zunehmenden Wettbewerb und schwierige finanzielle Rahmenbedingungen haben zahlreiche Pflegeeinrichtungen wirtschaftliche Probleme und erzielen ein unbefriedigendes oder auch Existenz bedrohendes finanzielles Ergebnis. Je früher dabei Abweichungen in der Kosten- und Erlösstruktur erkannt werden, desto schneller können finanzielle Defizite abgebaut und eine spürbare Ergebnisverbesserung erreicht werden.

Angebot

Aufdecken und Realisieren aller wesentlichen Möglichkeiten zur Verbesserung des wirtschaftlichen Ergebnisses einer ambulanten oder stationären Pflegeeinrichtung.
Analyse, Maßnahmenkatalog sowie sichere Umsetzung aus einer Hand – ohne Nachteile für die Qualität der erbrachten Pflegeleistung!

  • Fundierte Analyse im Bereich Pflege, Verwaltung, Wirtschaftsdienste (Speiseversorgung, Reinigung, Wäscheversorgung), Gebäude, Technik und IT
  • Erarbeitung von praxisorientierten, konkreten Maßnahmenplänen
  • Begleitung bei der Umsetzung der Maßnahmen
  • Ergebnissicherung durch Nachkontrollen bzw. regelmäßige Vor-Ort Reviews
  • Auf Wunsch: Übernahme der Leitungsverantwortung kurz-, mittel- oder auch langfristig

Für die Analyse und Umsetzung stehen spezialisierte Fachberater aus der Praxis zur Verfügung. Ein Projektleiter ist dabei ständiger Ansprechpartner – von Beginn bis zum Abschluss des Auftrags

Nutzen

  • Alle sinnvoll realisierbaren wirtschaftlichen Reserven Ihrer Einrichtung werden benannt
  • Umsetzbare und verständliche Maßnahmenpläne werden vorgelegt
  • Sichere Zielerreichung durch Begleitung über alle Projektphasen
  • Liquidität, Kreditwürdigkeit und Investitionsmöglichkeiten steigen
  • Berücksichtigung Ihrer Leitbilder und Werte – trotz ökonomischem Druck
  • Bewahrung der Pflegequalität

          nach oben